Initiative Argumente Velosituation Initiativkomitee

Velotop

 

Wiler Veloinitiative

Die Veloinitiative wird durch das Wiler Stadtparlament angenommen!

4. Januar 2010

Das Initiativkomitee "Velofreundliches Wil" ist hocherfreut über die Annahme ihrer Initiative durch das Wiler Stadtparlament. Velofahrende Wilerinnen und Wiler können somit in nicht allzu langer Zeit mit Verbesserungen im noch sehr lückenhaften Radwegnetz der Stadt Wil rechnen. Die Initiative hat bewusst noch offengelassen, welche Massnahmen ergriffen werden sollen. Auf der Initiativ-Web-Seite (www.velowil.ch) haben wir jedoch schon einige Ansatzpunkte aufgelistet. Im Vorfeld der Parlamentsabstimmung hat sich der Stadtrat offen für weitere Anregungen in der nun folgenden Planungsphase gezeigt. Wir freuen uns nun darauf, die Anliegen der Velofahrenden in dieser Planungsphase einzubringen und hoffen auf zahlreiche Hinweise der Radfahrenden an die Stadtverwaltung. Die nun gesprochenen finanziellen Mittel sollen schliesslich so wirkungsvoll wie möglich eingesetzt werden. Nur dann wird es gelingen, dass der Anteil Velofahrender in Wil wesentlich ansteigt und somit sowohl die Umwelt als auch das stark belastete Strassensystem in unserer Stadt entlastet wird.

 

1246 Unterschriften für 'Velofreundliches Wil'

Am 30. Juni 2008 wurde die Initiative mit 1246 gültigen Unterschriften eingereicht. (Zur Info: dies war der Unterschriftenbogen)

Nach drei Monaten Sammelfrist konnten Mitglieder des Initiativkomitees 'Velofreundliches Wil' am Montag die stattliche Anzahl von 1246 beglaubigten Unterschriften für ihre Initiative dem zuständigen Stadtrat Beda Sartory übergeben. Dies sind beinahe 200 mehr als die erforderliche hohe Zahl von 1047 (d.h. 10% aller Stimmberechtigten) Wiler Stimmbürger und Stimmbürgerinnen .

Die Initiative möchte der Stadt Wil einen 2-Millionen-Rahmenkredit über einen Zeitraum von 5 Jahren zur Verbesserung des städtischen Radwegnetzes zur Verfügung stellen. Die Unterschriftensammlung hat zur Freude der Initianten gezeigt, dass das Anliegen von sicheren Veloverbindungen in der Stadt eine breite Unterstützung über die Parteigrenzen hinweg geniesst. Die Stossrichtung von Verbesserungen im Bereich verkehrsreicher Strassen zugunsten der Sicherheit von allen Verkehrsteilnehmenden wird mehrheitlich unterstützt. Wiler und Wilerinnen aus allen Quartieren und aus allen Altersgruppen haben unterschrieben oder sogar an der Unterschriftensammlung mitgeholfen - ein grosser Dank des Komitees geht an alle Beteiligten!

Das Initiativkomittee erwartet angesichts der stattlichen Unterschriftenzahl, dass die Initiative nun möglichst bald vor das Wiler Parlament kommt und danach (sollte das Parlament die Initiative ablehnen) rasch eine Volkabstimmung angeordnet wird. Angesichts der zahlreichen Aussagen bezüglich Förderung des Langsamverkehrs in Legislaturzielen und Konzepten der Stadt Wil sowie im Projekt Stadtentwicklung sieht das Initiativkomitee der zukünftigen 'Velostadt Wil' optimistisch entgegen.

Zweite Pressemitteilung zur Unterschriftensammlung

Die zur Zeit laufende Unterschriftensammlung zur Initiative 'Velofreundliches Wil' ist auf der Zielgeraden angelangt. So wurden bis anhin schon gut zwei Drittel der nötigen über tausend Unterschriften gesammelt. Der Kontakt mit der Bevölkerung auf der Strasse hat gezeigt, dass das Anliegen für sichere Veloverbindungen und Förderung des Veloverkehrs mehrheitlich unterstützt wird. Das Initiativkomitee möchte nochmals betonen, dass es bei der Initiative nicht um die Öffnung der Bahnhofstrasse geht, sondern primär um bauliche Verbesserung beim Nebeneinander von Velofahrenden und motorisiertem Verkehr auf stark befahrenen Strassen. Die Veloinitiative will, dass die Stadt die dazu nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung stellt. Damit die Initiative nun zu Stande kommt, müssen die Unterschriftenbogen bis zum 20. Juni beim Initiativkomitee Veloinitiative, Pestalozzistr. 23, 9500 Wil eintreffen. Direkt informieren und unterschreiben kann man zudem am 7. Juni, wenn die Unterschriftensammler wiederum im Stadtzentrum unterwegs sind. Auf www.velowil.ch sind weitere Unterschriftenbogen, sowie Argumente und Beispiele kritischer Wiler Velosituationen zu finden.

Erste Pressemitteilung zur Unterschriftensammlung

Das überparteiliche Komitee der städtischen Volkinitiative „Velofreundliches Wil“ freut sich über die Gültigkeitserklärung ihrer Initiative.

Das Velo ist ein hervorragendes und absolut umweltfreundliches Verkehrsmittel für Kinder, Jugendliche und Erwachsene für die Freizeit, zum Einkaufen und für den Weg zur Arbeit. Es ist ein Gebot der Stunde, die Voraussetzungen und die Sicherheit hierfür zu verbessern. Die Volksinitiative will finanzielle Mittel zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und Förderung des Veloverkehrs in der Stadt Wil. Die Stadt Wil hat in Bezug auf den Langsamverkehr noch ein sehr hohes Verbesserungspotential; besonders für Kinder ist das Velo als Fortbewegungsmittel je nach Wohnquartier oft zu gefährlich und damit nicht benutzbar.

Dem Komitee ist es wichtig zu betonen, dass die Initiative bessere Bedingungen für Velofahrende will, ohne andere Verkehrsteilnehmer schlechter zu stellen. Insbesondere sollen Fussgänger nicht durch Velofahrende benachteiligt oder gar gefährdet werden. So ist die Öffnung der Fussgängerzone kein Ziel der Veloinitiative. Das Ziel ist es, die Situation vor allem bei Kreuzungen und stark befahrenen Strassen für Velofahrende zu verbessern. Es gibt in Wil viele gefährliche Stellen, die mit einfachen baulichen Massnahmen verbessert werden könnten. Beispiele dazu sind auf der Web-Seite www.velowil.ch zu finden.

Das Komitee führt verschiedene Aktionen zur Unterschriftensammlung durch; die erste am Samstag 26.April 8-12 Uhr, anlässlich des Veloflohmarktes in der Altstadt und später am Samstag 17. Mai ganzer Tag in der Oberen Bahnhofstrasse. Unterschriftenbogen können auch auf der Homepage der Initiative: www.velowil.ch herunter geladen und bis 18 Juni an folgende Adresse geschickt werden: Veloinitiative Wil, Pestalozzistrasse 23, 9500 Wil. Falls sie die Initiative unterstützen möchten, freuen wir uns über ihre Meldung an Daniel Schläpfer, Langeggweg 3, 9500 Wil, 071 911 46 14, wil@provelo.info oder an Marianne Mettler, Pestalozzistrasse 23, 9500 Wil, 071 565 29 64, marianne.mettler@tbwil.ch.